Film über Hopfen für die Bierherstellung

Film über Hopfen

Ein Film informiert über Hopfen und seine Bedeutung für die Bierherstellung. (Bild: Screenshot von YouTube)

Um die Bedeutung des Hopfens für die Brauwirtschaft geht es in einem Film, den der Deutsche Brauer-Bund und der Förderkreis Forum Bier anlässlich der Eröffnung der Internationalen Grünen Woche am 19. Januar in Berlin präsentieren. Produziert wurde das Erklärvideo in Zusammenarbeit mit der Münchner Agentur "Explain-it".

Hopfen wird in Deutschland seit Jahrhunderten für die Bierproduktion angebaut. Die bayerische Hallertau ist das größte zusammenhängende Hopfenanbaugebiet der Welt, auch in der Elbe-Saale-Region (Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt), in Tettnang (Baden-Württemberg), Spalt (Bayern) und Bitburg (Rheinland-Pfalz) wird die Pflanze angebaut. In diesem Jahr könnte die Anbaufläche in der Bundesrepublik nach Branchenschätzungen erstmals die Marke von 20.000 Hektar überschreiten. Mittlerweile gibt es weltweit mehr als 250 verschiedene Hopfensorten, die Brauereien zur Verfügung stehen und viele unterschiedliche Biere möglich machen.

(18.1.2018)

 
Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]