Fluggesellschaft serviert eigenes Bier

Icelandic Pale Ale

Gibt's über den Wolken: Icelandic Pale Ale. (Foto: Icelandair)

Die isländische Fluggesellschaft Icelandair hat ihre erste Boeing 737 MAX 8 in den Dienst gestellt. Zum Auftakt absolvierte das Flugzeug einen Testflug über die Naturwunder und Sehenswürdigkeiten Islands. An Bord wurde ein Pale Ale serviert, eigens kreiert, um die neue Boeing MAX in der Icelandair-Flotte willkommen zu heißen. Entwickelt wurde das Bier in Partnerschaft mit dem irischen Boyne Brew-House. Als Hommage an den Reiseweg des Flugzeugs - es wird auf dem nordamerikanischen und europäischen Streckennetz der Airline eingesetzt - wurde das "Icelandic Pale Ale" mit Hopfen aus dem pazifischen Nordwesten, wo Boeing seine Flugzeuge herstellt, und Malz aus Europa gebraut. Der Alkoholgehalt beträgt 7,37 Prozent. In den nächsten drei Monaten wird der Gerstensaft in der Icelandair Saga Lounge am Keflavík International Airport erhältlich sein. An Bord wird es bis Ende des Jahres serviert.

(20.4.2018)

 
Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld





Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]