Guns N' Roses verklagen Craft Beer-Brauerei

Axl Rose

Sänger Axl Rose und seine Bandkollegen von Guns N' Roses haben eine Craft Beer-Brauerei verklagt.

Die im US-Bundesstaat Colarado ansässige Oskar Blues Brewery hat ein "Guns 'N' Rosé Ale" auf den Markt gebracht. Das schmeckt den Rockern der Band Guns N' Roses überhaupt nicht. Sie haben eine Klage gegen den Craft Beer-Hersteller eingereicht.

Weil sie ein Bier mit dem Namen "Guns 'N' Rosé Ale" auf den Markt gebracht hat, hat die im US-Bundesstaat Colorado ansässige Oskar Blues Brewery Ärger mit der Band Guns N' Roses am Hals. Die Rocker, die früher selber gerne zur Flasche griffen, sehen in der Bezeichnung, die fast mit ihrem Bandnamen identisch ist, einen Verstoß gegen ihre Markenrechte und haben den Craft Beer-Hersteller verklagt. Verbraucher könnten annehmen, bei dem mit  Bier handele es sich um ein offizielles Merchandise-Produkt, argumentieren die Mitglieder der Formation laut einem Bericht des Guardian. Das habe der Marke Guns N' Roses irreperablen Schaden zugefügt.

Die Oskar Blues Brewery hatte 2018 mit dem Verkauf ihres "Guns 'N' Rosé Ale" begonnen, melden verschiedene Medien. Sie habe sogar versucht, sich den Markennamen zu sichern. Laut Gurardian hat die Brauerei die weitere Verwendung der Markenbezeichnung eingestellt, will das Bier aber noch bis Mär 2020 verkaufen. Zur Klage hat das Unternehmen bisher nicht Stellung genommen.

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]