Heineken erzielt besseres Ergebnis als erwartet

Der Braukonzern Heineken ist im letzten Jahr stärker gewachsen, als Experten prognostiziert haben. Wie das Unternehmen mit Sitz in den Niederlanden mitteilte, stiegen die Erlöse, bereinigt um Effekte aus Währungsveränderungen und Zukäufen, um 3,6 Prozent auf 17,1 Milliarden Euro. Insgesamt wird sogar ein Wachstum von 6,1 Prozent ausgewiesen. Der operative Gewinn erreichte 1,58 Milliarden Euro (2010: 1,46 Milliarden Euro).

Für das gute Ergebnis ist nach Angaben des Bierherstellers neben einer hohen Nachfrage in Wachstumsmärkten auch ein deutliches Absatzplus bei der Kernmarke Heineken verantwortlich. Trotz der positiven Entwicklung hat das Unternehmen angekündigt, bis 2014 rund 500 Millionen Euro einsparen zu wollen.

Heineken wurde 1864 gegründet und ist nach AB InBev und SAB Miller der drittgrößte Brauereikonzern der Welt. In Deutschland ist das Unternehmen unter anderem an den Marken Hacker-Pschorr, Schmucker, Würzburger Hofbräu, Kulmbacher und Thurn & Taxis beteiligt.

(16.2.2012)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]

Anzeige