Heineken: Mehr Absatz, Umsatz und Gewinn

Heineken hat 2012 mehr Geld verdient und mehr Bier verkauft als im Vorjahr. Der Absatz des nach AB InBev und SAB Miller drittgrößten Brauereikonzerns der Welt legte um 2,8 Prozent zu und erreichte 221,2 Millionen Hektoliter. Der Umsatz stieg um 3,9% auf 18,4 Milliarden Euro, der Gewinn (vor Sondereffekten) um 1,6 Prozent auf fast 1,7 Milliarden Euro.

Gewachsen ist die in den Niederlanden ansässige Heineken-Gruppe vor allem in Afrika, Lateinamerika sowie im asiatisch-pazifischen Raum. Hier hat der Konzern im November 2012 die thailändische Brauereigruppe Asia Pacific Breweries (APB) übernommen, zu deren Portfolio die regional starken Marken Tiger und Bintang gehören. In Europa verliefen die Geschäfte eher schleppend.

In Deutschland besitzt Heineken unter anderem Anteile an den Marken Hacker-Pschorr, Paulaner und Hoepfner.

(20.2.2013)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]