Heineken steigert Absatz und Umsatz

Der niederländische Braukonzern Heineken hat im dritten Quartal 4,97 Milliarden Euro und damit vier Prozent mehr Umsatz gemacht als im Vorjahreszeitraum. Der Gewinn stieg sogar um 9,9 Prozent auf 577 Millionen Euro. Wie der drittgrößte Brauereikonzern der Welt mitteilte, wurden auch beim Absatz Zuwächse erzielt. In Nord- und Südamerika hat der Konzern 4,4 Prozent mehr Bier verkauft. In Europa, wo Heineken im letzten Jahr noch rund die Hälfte seines Umsatzes erwirtschaftet hatte, musste das multinational aufgestellte Unternehmen allerdings Einbußen hinnehmen.

Zuletzt hatte Heineken vor allem auf Expansionen in Schwellenländern gesetzt. Ende September hat das Unternehmen die asiatische Braugruppe Asia Pacific Breweries Ltd. (APB) übernommen, zu deren Portfolio unter anderem die Marken Tiger und Bintang gehören. In Asien wurde ein Umsatzplus von 4,4 Prozent erreicht.

In Deutschland hält Heineken unter anderem Anteile an Marken wie Hacker-Pschorr, Paulaner und Hoepfner.

(25.10.2012)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]