Jahrhunderte altes Bier aus der Ostsee

Im letzten Jahr sorgte ein Fund in der Ostsee für einigen Wirbel. Bei den Aland-Inseln zwischen Finnland und Schweden entdeckten Wissenschaftler in einem Schiffswrack 168 Flaschen Champagner und fünf Flaschen Bier, die vermutlich aus der Zeit um 1780 stammen.

Außergewöhnlich war, dass der Champagner trotz der langen Zeit auf dem Meeresgrund noch genießbar war und angeblich sogar seinen hervorragenden Geschmack behalten hatte. Die Bierflaschen scheinen die lange Lagerung weniger gut überstanden zu haben. Wie der Rundfunksender SR am Dienstag berichtete, habe sich beim Öffnen ein "Geruch wie bei faulen Eiern" verbreitet. Trotzdem sind die Zutaten nach Angaben der Wissenschaftler gut erhalten.

Derzeit wird das rund 230 Jahre alte Gebräu untersucht. Die Rezeptur soll u.a. in einem wissenschaftlichen Magazin veröffenrlicht werden. Angeblich sind bereits mehrere Brauereien daran interessiert, das Bier nachzubrauen.

(9.2.2011) 

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]