Karlsberg verkauft weniger Bier, macht aber mehr Gewinn

Biersorten der Karlsberg Brauerei

UrPils und FCK-Fanbier: Produkte der Karlsberg Brauerei (Bild: newsroom.karlsberg-verbund.de)

Die in Homburg (Saarland) ansässige Karlsberg Brauerei GmbH, laut eigenen Angaben eine der größten deutschen Brauereigruppen in Familienbesitz, hat Zahlen zum abgelaufenen Geschäfsjahr 2012 veröffentlicht: Der Überschuss stieg um knapp 30 % auf 2,1 Millionen Euro. Die Umsatzerlöse lagen mit 159,7 Millionen Euro leicht unter dem Vorjahresniveau. Man habe verstärkt auf Kernmarken gesetzt und auf margenschwache Geschäfte verzichtet, erklärte das Unternhemen.

Der Bierabsatz legte zwar in einzelnen Produktsparten zu, ging aber insgesamt zurück. Wie das Brau-Unternehmen mitteilte, konnte mit der Hauptsorte UrPils trotzdem die regionale Marktführerschaft im Kernabsatzgebiet behauptet werden. Die Misch-Marke "MiXery" liege bundesweit unter den Top 3 im Biermix-Bereich. Konkrete Zahlen zum Bierverkauf gab Karlsberg nicht bekannt.

Zum Portfolio der 1878 gegründeten Brauerei gehören unter anderem auch die Marken Gründel und Zischke. Darüber hinaus wird seit letztem Jahr auch ein AC/DC-Bier produziert. Seit 1979 sponsert Karlsberg den Fußball-Club 1. FC Kaiserslautern.

(27.3.2013)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]