Kioskbesitzer verteidigt sich mit Bierkasten gegen Räuber

Bierkasten

Kann auch zur Verteidigung eingesetzt werden: Handelsüblicher Bierkasten

Bierkästen sind unglaublich vielseitig. Man kann damit nicht nur Flaschen transportieren, sondern beispielsweise auch Curling-Wettkämpfe bestreiten, Betten bauen, Rennen fahren und vieles mehr ...

Dass man die Kisten auch wunderbar zu Verteidigungszwecken einsetzen kann, hat jetzt ein Kioskbesitzer in Schwalmtal (Nordrhein-Westfalen) bewiesen. Mitte Februar betraten laut einem Bericht der Westdeutschen Zeitung zwei maskierte Männer den Laden des 48-Jährigen. Einer der beiden sicherte die Tür, der andere trat an die Verkaufstheke und zog eine Pistole.

Der Kiosk-Besitzer ließ sich davon nicht beeindrucken. Er schlug die Schusswaffe zur Seite, schnappte sich ein paar Kunststoffbehälter mit Gummibärchen und knallte sie dem vermeintlichen Räuber gegen den Kopf. Als der sich daraufhin umdrehte, um zu fliehen, nahm der Ladeninhaber einen vollen Kasten Bier und warf sie dem Eindringling in den Rücken. Der ergriff schließlich vor Schmerzen schreiend zusammen mit seinem Komplizen die Flucht.

(26.2.2013)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]