Krombacher wächst trotz Absatzrückgang beim Pils

Die Krombacher Brauerei hat 2011 einen neuen Absatzrekord aufgestellt. Insgesamt verkaufte das Unternehmen aus Kreuztal in Nordrhein-Westfalen 6,428 Millionen Hektoliter (+0,5 Prozent). Zuwächse gab es vor allem im Erfrischungsgetränk-Bereich sowie bei alkoholfreiem Pils und Weizen. Bei letzteren stieg der Ausstoß um 11,7 Prozent auf 287.000 Hektoliter. Mit einem Marktanteil von 17,9 Prozent ist Krombacher laut eigenen Angaben Marktführer bei alkoholfreiem Pils, und zwar deutlich vor Jever Fun (11,7 Prozent Marktanteil), der Nummer 2.

Leicht getrübt wird die positive Absatzbilanz durch Einbußen beim Pils, dem meistverkauften Bier in Deutschland überhaupt. Hier gingen die Verkäufe um 1,6 Prozent (-73.000 Hektoliter) zurück.

Der Gesamtumsatz von Krombacher lag 2011 bei 649,8 Millionen Euro und damit 0,4 Prozent höher als im Vorjahr. Die Braugruppe hat trotz gestiegener Kosten für Rohstoffe und Energie angekündigt, die Preise zumindest im ersten Halbjahr 2012 nicht erhöhen zu wollen.

>>Krombacher in unserer Bierdatenbank

(25.1.2012)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]