Mehr Bierabsatz zum Jahresauftakt

Bier-Lastwagen

In Deutschland ist die Nachfrage nach Bier im Januar gestiegen.

Die deutsche Brauwirtschaft ist mit einem Absatzplus ins neue Jahr gestartet. Im Januar lag der Bierausstoß nach Angaben des Statistischen Bundesamts mit 6,39 Millionen Hektolitern um 10,5 Prozent höher als im entsprechenden Vorjahresmonat. Der zuletzt schwächelnden Verkäufe im Inland haben um deutliche 12,5 Prozent auf 5,34 Millionen Hektoliter angezogen. Die Exporte in EU-Länder gingen um 1,2 Prozent auf 572 219 Hektoliter zurück, die Ausfuhren in Länder außerhalb Europas stiegen um 4,4 Prozent auf 466.024 Hektoliter. 190.208 Hektoliter des gesamten Absatzes entfielen auf Biermischgetränke (+21,9 Prozent). Alkoholfreies Bier ist in der Statistik nicht erfasst.

2017 ist der Ausstoß der der in Deutschland ansässigen Brauereien und Bierlager um 2,5 Prozent bzw. 2,4 Millionen Hektoliter auf 93,5 Millionen Hektolitern gesunken und hat den niedrigsten Stand seit der Wiedervereinigung erreicht. 82,6 Prozent der gesamten Menge wurden im Bundesgebiet abgesetzt. Das waren 77,2 Millionen Hektoliter, 2,3 Prozent weniger als 2016.

(3.3.2018)

 
Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]