Mehr Kapazitäten bei Zipfer

Biere der Brauerei Zipf und Edelweiss-Weizenbiere

Die österreichische Brauerei Zipf produziert künftig an ihrem Stammsitz auch Weizenbier. Im Rahmen einer der größten Investitionen in der über 150-jährigen Firmengeschichte wurden Gär- und Lagerkeller am Standort in Zipf für 4 Millionen Euro erweitert, berichtet der ORF auf seiner Webseite. Außerdem wurde ein neuer Hefekeller errichtet. 

Durch die Maßnahmen will der Bierhersteller seinen Ausstoß um 10 Prozent auf rund 1 Million Hektoliter pro Jahr steigern. Am Firmensitz wird in Zukunft unter anderem das Weizenbier Edelweiss produziert, das bisher der Hersteller Hofbräu aus Kaltenhausen lieferte. Die Brauerei Zipf beschäftigt rund 160 Mitarbeiter.

(3.6.2011)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]