Milliardär durch Craft Beer

Samuel Adams Boston Lager

Samuel Adams Boston Lager

Der Finanzdienstleister Bloomberg hat nach eigenen Angaben im letzten Jahr 109 Milliardäre ausfindig gemacht, die bisher in keinem internationalen "Reichtum-Ranking" auftauchten. Einer davon ist C. James "Jim" Koch, Gründer der Boston Beer Company. Die Brauerei setzte von Anfang an auf handwerklich gebrautes Bier und trug maßgeblich dazu bei, Craft Beer in den USA populär zu machen.

Den ersten Sud der Marke Samuel Adams, heute das Flaggschiff der Brauerei, hat Koch 1984 in seiner Küche nach einem alten Familienrezept angesetzt. Im letzten Jahr ist der Aktienkurs der Boston Beer Company dank Samual Adams um 80 Prozent gestiegen. Laut Bloomberg ist das Unternehmen der zweitgrößte Bierhersteller in US-amerikanischem Besitz. Der Marktanteil liegt in den Staaten zwar lediglich bei etwas mehr als 1 Prozent. Zum Vergleich: Anheuser-Busch InBev, SABMiller und Molson Coors Brewing Co. bringen es zusammen auf rund 80 Prozent. Aber: Die multinationalen Konzerne befinden sich nicht in den Händen von Eigentümern aus den USA.

Bloomberg führt mit seinem sog. "Billionaires Index" ein Ranking mit Top-Milliardären, das jeden Tag aktualisiert wird. Das Gesamtvermögen der 300 reichsten Menschen der Welt ist nach Berechnungen des Finanzdienstleisters 2013 um 524 Milliarden Dollar gestiegen. Zum Jahresende besaßen sie insgesamt 3,7 Billionen Dollar.

(7.1.2014)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]