Missglückte Imagekorrektur für "wife beater"-Bier

Das Lagerbier Stella Artois

Stella Artois ist in Großbritannien als "wife beater" ("Frauenprügler") bekannt. Eine PR-Agentur hat Wikipedia-Einträge geändert, um das Image des Bieres aufzuwerten. Der Versuch ist kläglich gescheitert.

Jahrelang hat der belgische Braugigant AB InBev versucht, seiner international bekannten Marke Stella Artois das Image eines Premiumbiers zu verschaffen. Mit aufwendigen Werbekampagnen und dem Slogan "reassuringly expensive" ("beruhigend teuer") wollte man das Lagerbier auch für vornehmere Kreise interessant machen. 

Das hat nur bedingt geklappt: Gerade in Großbritannien werden mit Stella Artois bis heute eher unschöne Dinge wie Kampftrinken und Randale assoziiert als gehobener Trinkgenuss. Über die Jahre hat sich für das Bier gar der Beiname "wife beater" ("Frauenprügler") eingebürgert. Schuld ist angeblich der mit 5,2 % Vol. relativ hohe Alkoholgehalt.

Wie jetzt bekannt wurde, hat AB InBev vor einiger Zeit eine PR-Agentur engagiert, um dem Bier im Internet eine bessere Reputation zu verschaffen. Hierfür wurde laut einem Bericht der Financial Times Deutschland (FTD) die Firma Portland Communications beauftragt, die einst von einem früheren Berater von Ex-Premierminister Tony Blair gegründet wurde.

Leider sind die Lobbyingspezialisten nicht gerade clever vorgegangen. Unter dem Benutzernamen "Portlander10" löschten sie in der englischen Ausgabe der Online-Enzyklopädie Wikipedia im Artikel über Stella Artois alle Passagen zum Thema "wife beater". Außerdem entfernten sie Verweise auf ihr Bier, die sich im Eintrag zum Thema "wife beater" fanden.

Dummerweise ist die Aktion aufgeflogen, weil andere Wikipedia-Nutzer den Löschvorgang bemerkt, die IP-Adresse zurückverfolgt und die PR-Agentur letztendlich enttarnt haben. Die für InBev unangenehmen Passagen wurden wieder hergestellt. Darüber hinaus enthält der englische Wikipedia-Eintrag für Stella Artois jetzt sogar einen Abschnitt, in dem auf die missglückte PR-Aktion hingewiesen wird. Mit der geplanten Imagekorrektur dürfte es erst mal schwierig werden ...

(11.1.2012)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]