Neue Biere - Oktober 2011

Biere aus Franken: Böheim Flinderer, Püttner Bräu Zoigl, Schießl Zoigl, Pilgertrunk und Flinderer Bier von Jura-Bräu

Brauerstern auf dem Zoigl von Püttner Bräu

Affligem Tripel, Ožujsko Vrhunsko Svijetlo, Gorkha und Hinano

Sieben auf einen Streich: Biere der Brauerei Lancelot

Biere der Brasserie de Bretagne; Celtika 8,8, Gwiniz Du, dremmwel Rousse Bio und dremmwel Dorée bio

Biere von der Insel Elba: 9marroni, Domina, Napoleon, Elba Pale Ale und Blekke

Unsere Bierdatenbank wächst und umfasst mittlerweile mehr als 2.000 Sorten. Neu sind unter anderem Biere aus Nepal und Französisch-Polynesien, ein Maronenbier aus Italien sowie ein starker Goldmedaillen-Gewinner aus Belgien und eine "Flaschenskulptur" aus Kroatien.

Aus Franken haben wir unter anderem das Pegnitzer Flinderer Bier von Jura-Bräu und den Böheim Flinderer der Brauer-Vereinigung Pegnitz neu in unsere Sammlung aufgenommen. Der fränkische Brauch des "Flinderns" geht auf eine Übereinkunft aus dem 18. Jahrhundert zurück, mit der in den Sommermonaten das Braurecht geregelt wurde (>>weitere Informationen).

Weitere fränkische Neuheiten sind der Pilgertrunk aus dem Brauhaus am Kreuzberg in Hallerndorf, das Schießl Zoigl der Brauerei Winkler sowie das Zoigl der Püttner Brauerei, auf dessen Etikett der Brauerstern abgebildet. Bei diesem alten Zunftzeichen der Brauer und Mälzer handelt es sich um ein Hexagramm, das genauso aussieht wie der Davidstern. Über die Herkunft des Zeichens gibt es verschiedene Theorien. Es heißt beispielsweise, der Stern symbolisiere die im Mittelalter bekannten Bierzutaten Wasser, Malz und Hopfen sowie die Elemente Wasser, Feuer und Luft. Einig ist sich die Wissenschaft mittlerweile, dass die Gleichheit mit dem Davidstern aus einem ungewöhnlichen historischen Zufall resultiert.

Kroatische Flaschenskulptur
Neu und aus Kroatien ist das Bier Ožujsko Vrhunsko Svijetlo. Abgefüllt ist es in eine besondere, skulpturale Flasche mit schlangen- oder auch giraffenartigem Hals. Das Ganze erinnert fast schon an ein modernes Kunstwerk. Nur das Trinken und vor allem das Öffnen könnte es schwierig werden: Die Konstruktion ist recht fragil.

Aus der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu haben wir das Bier Gorkha in unseren Bestand aufgenommen (5,5 % Vol.). Gewidmet ist der Gerstensaft den Gurkhas, einer Ethnie aus dem Himalaya-Staat, nach der auch ein Fürstentum benannt ist. Von hier aus haben die Gurkhas in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts ihre Herrschaft auf ganz Nepal ausgedehnt und somit für die Entstehung des Staates gesorgt. Später kämpften zahlreiche Gurkhas für das britische Empire, beispielsweise im Ersten und Zweiten Weltkrieg. Das Gorkha-Bier verkörpert laut Hersteller "den Wagemut dieser heldenhaften Soldaten".

Aus Französisch-Polynesien, offiziell bis heute Teil von Frankreich, stammt das Bier Hinano (5 % Vol.). Gebraut wird es in der Hauptstadt Papeete. Die befindet sich auf Tahiti, der bevölkerungsreichsten Insel des Pazifikstaats mit mehr als 118 Inseln und Atollen. Die Dose ist nicht nur mit französischem, sondern auch tahitianischem Text beschriftet.

In der Bretagne auf dem französischen Festland hat die Brasserie Lancelot ihren Sitz. Die Brauerei bietet unter anderem einen mystisch-mittelalterlich aufgemachten Siebener-Pack an, zu dem Biere mit Zutaten wie Honig und Kräutern und mit Bezeichnungen wie Cervoise Lancelot, Telenn DuBlanche Hermine und Duchesse Anne gehören. Auf den Etiketten gibt es jeweils ausführliche Hintergrund-Informationen.

Ebenfalls in Frankreich produziert die Brasserie de Bretagne. Zum Sortiment gehören teilweise recht starke Bio-Biere wie dremmwel Dorée bio (7,7, % Vol.) und dremmwel Rousse Bio (6 % Vol.). "Betreten Sie die Hölle" heißt es auf dem Starkbier "Celtika 8,8" mit 8,8 % Vol. Mit Kräutern und nach altem Rezept wird "Gwiniz Du" gebraut.

"König der Abteibiere"
Neu bei Bier-Universum.de und mit 9,5 % Vol. recht kräftig ist das belgische Bier Affligem Tripel, das der Hersteller, die N.V. Brouwerijen Alken-Maes, als "König der Abteibiere" anpreist. Angeboten wird es unter anderem in 0,75 Liter-Flaschen mit Korkverschluss. Das Bier hat beim World Beer Cup 1996, 2004 und 2008 jeweils in der Kategorie "Belgian Style Triple" Gold gewonnen und wird angeblich "nach einer alten Methode von 1074" gebraut.

Von Alken-Maes haben wir weitere ziemlich starke Biere in unserem Bestand, darunter Slalom Strong (9 % Vol.), Grimbergen Optimo Bruno (10 % Vol.) und Cuvée de Ciney Blond (7 % Vol.). Zum Sortiment der Brauerei gehören auch spontangärige Gueuze- und Kriek-Biere mit Kirsch, Himbeeren und anderen nicht unbedingt alltäglichen Zutaten (siehe unter anderem Mort Subite Gueuze, Mort Subite Xtreme Kriek und Mort Subite Xtreme Framboise).

Lapin Kulta und der finnische Fußballprofi
Obwohl es doch schon ein Weilchen in unserer Sammlung ist, möchten wir hier nochmal das finnische Bier Lapin Kulta erwähnen, zu dem es eine kleine Anekdote gibt: Vor ein paar Jahren wurde der damalige Trainer des Fußballklubs TSV 1860 München in der Fernsehsendung Blickpunkt Sport gefragt, wie ernst es ihm mit der Verpflichtung des finnischen Spielers Lapin Kulta sei. Ein guter Mann sei das, antwortete Lorant, man werde ihn weiter beobachten.

Den Fußballer Lapin Kulta gibt es natürlich nicht. Im Fall Lorant hatten sich lediglich die Blickpunkt Sport-Redakteure auf einer Zugfahrt im Vorfeld der Sendung inspirieren lassen, wie die Welt vor Kurzem berichtete. Während der Reise hatte die Bahn unter dem Motto "finnische Wochen" unter anderem Rentiergulasch und Lapin Kulta-Bier serviert.

Bier von der Insel Elba
Last, but not least haben wir mehrere auf der italienischen Mittelmeerinsel Elba gebraute Sorten in unsere Datenbank aufgenommen, darunter das Empereur Napoleon®, das nach dem französischen Kaiser und Feldherren benannt ist, der auf Elba zwangsweise weniger als ein Jahr verbrachte. Der Name ist Programm: Für das Bier mit Tourismusfaktor legt man gut und gerne 5 Euro hin. 

Mit Maronen und Wasser aus einer nach Napoleon benannten Quelle wird das 9marroni des Birrificio Le Coti Nere gebraut. Weitere Biere aus Elba: Birra dell'Elba Blekke, Birra dell'Elba Pale Ale.

Mit Emmer gebraut wird das Magnifiche Garfagnina, das nicht auf Elba, sondern in Petrognola auf dem italienischen Festland vom Birrificio La Petrognola hergestellt wird.

(25.10.2011)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]

Anzeige