Neuer Vertriebsleiter bei der Frankfurter Brauunion

FBU-Vertriebsleiter Boris Beck

Hat bei der Frankfurter Brauunion die Vertriebsleitung übernommen. Boris Beck (Foto: FBU)

Boris Beck ist neuer Vertriebsleiter der Frankfurter Brauunion GmbH. Der 36-Jährige folgt auf Alexander Dechl, der in den Bereich Logistik und Location wechselt. Beck ist seit 2009 in verschiedenen Vertriebspositionen tätig. Die letzten drei Jahre hat er im Rhein-Main-Gebiet als Area Sales Manager für die Getränkemarken FeverTree und Estrella Damm gearbeitet. Zuvor verantwortete der Mainzer unter anderem den Vertrieb der Getränkemarken Rauch Fruchtsäfte, Heineken und Francois Gin.

"Unser Ziel ist es, in allen Segmenten weiter zu wachsen. Daher freuen wir uns sehr, mit Boris Beck einen ausgewiesenen Vertriebsexperten aus der Getränkeindustrie für unser Team gewonnen zu haben, der sich durch ein breites Netzwerk in Gastronomie und Handel, strategisches Denken und innovative Ideen auszeichnet", so Sven Weisbrich, Gründer und Geschäftsführer der Frankfurter Brauaunion.

Das Unternehmen wurde Anfang 2020 gegründet und beschäftigt derzeit sieben Mitarbeiter*innen. Die Hauptprodukte heißen FXXXXFXXXXR HELLES und FXXXXFXXXXR RADLER alkoholfrei. Gebraut werden sie nicht etwa in Frankfurt, sondern in Franken. Und zwar in Hallerndorf. Im Fach- und Einzelhandel sowie in gastronomischen Einrichtungen sind die Biere derzeit vor allem in Frankfurt am Main und in der angrenzenden Region erhältlich. Online können sie über den Shop wegbierkiosk.de bestellt werden.

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]