Neuer Weizenbock von Giesinger Bräu

Weizendoppelbock "Simonius"

Neu von Giesinger Bräu: Der dunkle Weizenbock "Simonius"

"Simonius" heißt eine neue Kreation von Giesinger Bräu. Der dunkle obergärige Weizenbock mit 7,0 Prozent Alkoholgehalt ist ab sofort in München und Umgebung erhältlich. So lange der Vorrat reicht.

Gebraut wurde das Starkbier mit den Hopfen Unique, Saazer und Saphir sowie vier Malzsorten, darunter Wiener Malz und Caramelmalz. Entstanden ist die Kreation per Einmaisch-Dekoktionsverfahren, mit zwei Weißbierhefestämmen und offener Gärung. Beschrieben wird das Bier als vollmundig malzig im Antrunk, mit beigefarbenem Schaum und nussbrauner Farbe. "Die komplexen Aromen erinnern dezent an Nuss, Toffee und Banane", heißt es in einer Pressemitteilung. "Durch die sehr gut eingebundene Kohlensäure wird die leichte Süße im Mund harmonisch aufgefangen von der sanft bitteren Hopfennote," so Simon Rossmann, Braumeister und Namensgeber für den Weizenbock. Rossmann wacht seit der Gründung im Jahr 2008 bei Giesinger Bräu über die Bierherstellung.

Der Simonius-Weizenbock wird ausgeschenkt und verkauft, solange der Vorrat reicht. Insgesamt 25 Hektoliter Simonius sind ab sofort im Bräustüberl, im Hofverkauf bei Giesinger Bräu sowie in rund 100 Getränkemärkten in und um München herum erhältlich.

www.giesinger-braeu.de

(7.2.2018)

 
Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld