Ottakringer steigert Umsatz trotz sinkendem Bierabsatz

Ottakringer - die einzige noch existierende Großbrauerei in Wien - hat 2012 weniger Bier verkauft. Der Absatz sank um 5,1 Prozent auf 1,2 Millionen Hektoliter. Für den Rückgang macht das börsennotierte Unternehmen unter anderem Preiskämpfe im österreichischen Lebensmittelhandel und die wirtschaftliche Lage in Ungarn verantwortlich.

Die Einbußen beim Bier konnte Ottakringer durch Zuwächse bei alkoholfreien Getränken kompensieren. Der Gesamtumsatz stieg um 2,5 Prozent auf 223 Millionen Euro. Der Absatz der Mineralwasser-Tochter Vöslauer stieg um 2,4 Prozent im Inland und 2,9 Prozent im Ausland. Insgesamt wurden 2,8 Millionen Hektoliter verkauft.

(17.3.2013)


 

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]