Schweiz: Mehr Brauereien, aber weniger Bierabsatz

Die Schweizer haben im letzten Jahr 4,6 Millionen Liter Bier getrunken. Das waren 0,2 Prozent weniger als 2012, berichtet die Neue Zürcher Zeitung unter Berufung auf die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV). Während die Verkäufe der einheimischen Brauer um 4,1 Prozent zurückgingen, sind die Importe deutlich gestiegen. Sie legten um 13 Prozent zu. Jedes vierte Bier, das in der Schweiz getrunken wird, stammt mittlerweile aus dem Ausland.

Die Zahl der Brauereien hat trotz sinkender Absätze zugenommen. 2013 Braustätten gab es 2013 in der Schweiz. Das sind mehr als dreimal so viele wie vor zehn Jahren. Die EZV rechnet damit, dass es Ende 2014 sogar 430 bis 440 sein werden. 96 Prozent der Betriebe produzieren weniger als 15.000 Hektoliter pro Jahr.

(20.2.2014)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]

Anzeige