Starbucks setzt auf Bier und Wein

Starbucks hat angekündigt, in seinen US-Filialen künftig abends auch Bier, Wein und kleine Speisen anzubieten. Damit will die amerikanische Kaffeekette ihre Umsätze steigern. 2010 hatte das Unternehmen in Seattle erstmals Alkohol ausgeschenkt und später auch testweise in Filialen in Atlanta, Chicago und Südkalifornien. Für Europa und Deutschland gibt es bisher noch keine entsprechenden Pläne.

In den USA erzielt Starbucks rund drei Viertel seiner Umsätze. Weltweit betreibt der Konzern mehr als 17.000 Filialen in rund 50 Ländern.

(20.3.2014)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]