Thomas Schäuble kehrt nicht an die Spitze von Rothaus zurück

Brauerei Rothaus

Biere der Brauerei Rothaus

Thomas Schäuble wird nicht mehr als Vorstand die Brauerei Rothaus leiten. Der Dienstvertrag des schwer erkrankten 64-Jährigen soll zeitnah aufgelöst werden, kündigte Alexander Bonde (Grüne) an, Verbraucherminister in Baden-Württemberg und Aufsichtsratsvorsitzender bei Rothaus. Bis ein Nachfolger gefunden ist, führt der frühere Finanzminister Walter Stratthaus den Bierhersteller aus dem Schwarzwald, der sich zu 100 % in Landesbesitz befindet.

Stratthaus vertritt Schäuble bereits seit Anfang September. Damals hatte der Bruder von Bundes-Finanzminister Wolfgang Schäuble beim Wandern einen schweren Herzinfart erlitten. Seitdem liegt er im Koma. Schäuble war bis 2004 unter anderem CDU-Verkehrs-, Justiz- und Innenminister in Baden-Württemberg. Anschließend wechselte er als alleiniger Vorstand an die Spitze von Rothaus.

Das Staatsunternehmen beschäftigt 230 Mitarbeiter und ist eine der größten Bierproduzenten in Baden-Württemberg. Laut Badischer Zeitung wird jedes Jahr eine Dividende von 17 Millionen Euro überwiesen. 2011 hat die als Aktiengesellschaft geführte Brauerei rund 82 Millionen Euro umgesetzt und 838.000 Hektoliter Bier verkauft.

(9.12.2012)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]