Türkei schränkt Alkoholverkauf ein

Biersorten

In der Türkei gelten in Zukunft strengere Regeln für den Verkauf von Bier & Co.

Das türkische Parlament hat ein Gesetz verabschiedet, das strengere Regeln für die Abgabe von Alkohol vorsieht und Werbemöglichkeiten einschränkt. Der Verkauf von Bier, Wein und Spirituosen ist in Zukunft zwischen 22 und 6 Uhr verboten. Darüber hinaus müssen Flaschen und Dosen mit Warnhinweisen versehen werden. Werbung für alkoholische Getränke wird generell untersagt. Den Herstellern ist es auch nicht mehr erlaubt, als Sponsoren für Großereignisse aufzutreten. In Filmen, Fernsehserien und Musikvideos sollen alkoholische Getränke gepixelt werden.

Initiiert wurde das neue Gesetz von der im Islam verwurzelten Regierungspartei AKP. Premierminister Tayyip Erdogan begründete den Vorstoß laut Medienberichten als Maßnahme zum Jugendschutz und wies darauf hin, dass in einigen europäischen Ländern strengere Verbote für den Alkoholverkauf gelten würden.

Kritik gab es unter anderem von Seiten der türkischen Spirituosenhersteller und der Tourismusbranche, die laut einem Bericht der Neuen Zürcher Zeitung einen massiven Imageschaden für die Türkei befürchten.

(27.5.2013)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]

Anzeige