Umfrage: Bierzapfanlage zur WM?

Umfrage zu Bierzapfanlagen

(Grafik: Testberichte.de)

Das Meinungsforschungsinstitut Emnid Kantar hat im Auftrag Verbraucherportals Testberichte.de mehr als 1.000 Bundesbürger im Alter zwischen 16 und 64 Jahren gefragt, ob sie sich vor der Fußball-WM vorstellen könnten, für gesellige Abende eine Bierzapfanlage anzuschaffen und welche Eigenschaften bei dem Gerät besonders wichtig wären. 21 Prozent der Umfrageteilnehmer antworteten mit "Ja" oder "Vielleicht". In den westlichen Bundesländern lag die Quote mit gut 23 Prozent deutlich höher als im Osten (knapp 14 Prozent).

Die Norddeutschen (Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein) haben mit rund 26 Prozent die höchste Neigung zum Kauf einer Zapfanlage. In Bayern ist das anders. Hier können sich das nur 22 Prozent vorstellen. Der Schnitt aller westdeutschen Bundesländer liegt bei 23 Prozent.

Der Anteil der Befragten, die sich den Erwerb einer Zapfanlage vorstellen können, ist nirgendwo so groß wie bei jungen Menschen: Fast ein Drittel im Alter von 16 bis 24 Jahren antwortete mit "Ja" oder "Vielleicht". Das geringste Interesse äußerten in der Umfrage mit gut 13 Prozent die Teilnehmer im Alter von 55 bis 64 Jahren. Mit fast 28 Prozent können sich doppelt so viele Männer wie Frauen mit einer eigenen Zapfanlage anfreunden.

Das mit Abstand wichtigste Kriterium beim Kauf einer Zapfanlage ist für knapp 40 Prozent aller Befragten das Preis-Leistungs-Verhältnis. Es folgen mit je rund 30 Prozent die Handhabung, der Reinigungsaufwand und die Kühldauer. Design und Marke spielen mit je knapp 7 Prozent kaum eine Rolle.

(7.6.2018)

 
Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld





Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]