Umfrage: Große Mehrheit befürwortet Alkoholverbot in Zügen

In Städten wie Hamburg, München und Nürnberg darf in Nahverkehrszügen seit einiger Zeit kein Alkohol mehr getrunken werden. Ob die Bevölkerung dafür ist, dass in Zukunft alle Züge in Deutschland trocken bleiben, hat das Meinungsforschungsinstitut YouGov jetzt im Auftrag von Zeit Online im Rahmen einer Umfrage ermittelt. Ergebnis: 83 Prozent der insgesamt 1027 Befragten befürworten ein generelles Alkoholverbot. 42 Prozent sprechen sich allerdings dafür aus, dass der Genuss von Bier, Wein und anderen Drinks nur in den Zugabteilen untersagt und in den Bord-Restaurants erlaubt bleibt. 41 Prozent wollen das Trinken vollständig verbieten. 14 Prozent sind gegen eine Verbotsregelung.

45 Prozent der Befragten sprachen sich dafür aus, dass Alkoholkonsumenten des Zuges verwiesen werden. 13 Prozent reicht eine mündliche Verwarnung. Ein Drittel gab an, dass sie Betrunkene in der Vergangenheit bereits auf Zugreisen belästigt hätten.

Trotz der klaren Mehrheit, die ein generelles Alkoholverbot befürwortet, sieht die Bahn keinen Handlungsbedarf. Ein Sprecher teilte mit, sein Unternehmen würde eine entsprechende Regelung ablehnen.

(26.11.2012)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]