Wein macht schlau, Bier eher nicht

Laut einem Bericht der "Ärzte Zeitung" sind ein bis zwei Gläser Wein pro Woche gut fürs Hirn. Weintrinker schnitten bei Kognitionstests nicht nur besser ab als Bier- und Schnapstrinker, sondern könnten auch klarer denken als Menschen, die überhaupt keinen Alkohol trinken. Ein Grund könnten im Wein enthaltene antioxidativ wirkende Stoffe sein. Womöglich verfügten viele Weintrinker aber auch einfach nur über eine bessere Bildung als Bier- und Schnapskonsumenten.

Die "Ärzte Zeitung" beruft sich auf eine norwegische Studie in deren Rahmen über einen Zeitraum von sieben Jahren 5.000 Menschen im Alter von 60 Jahren untersucht worden waren.

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]