Weniger Alkoholmissbrauch durch Rauchverbote

Rauchverbote in Kneipen und Restaurants scheinen ein wirksames Mittel gegen Alkoholmissbrauch zu sein. Wissenschaftler der Yale University haben Daten über das Trinkverhalten von US-Bürgern in Bundesstaaten mit und ohne Rauchverbot ausgewertet und miteinander verglichen. Im Ergebnis zeigte sich, dass in den qualmfreien Staaten Menschen mit Alkoholproblemen ihr Verhalten häufiger in den Griff bekamen als in Regionen, in denen in Bars und anderen Einrichtungen geraucht werden durfte. Außerdem kamen weniger neuer Fälle von Alkoholmissbrauch hinzu.

Laut Sherry McKee, eine der Autorinnen der Studie, ist bei Rauchern die Anfälligkeit für Alkoholmissbrauch und -Abhängigkeit dreimal höher als bei Nichtrauchern. Die Studie habe gezeigt, dass es sich auf das Trinkverhalten auswirkt, wenn man das Rauchen an Orten verbietet, an denen Alkohol ausgeschenkt wird.

(10.10.2012)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]