Wissenschaft: James Bond ist vermutlich Alkoholiker

Würde James Bond wirklich existieren, wäre er nicht nur Geheimagent, sondern höchstwahrscheinlich auch Alkoholiker im Dienst Ihrer Majestät. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher der Universität Nottingham. Sie sind alle 14 Bond-Romane durchgegangen und haben die Drinks gezählt, die Autor Ian Fleming seinen Helden zu sich nehmen lässt. Da kommt einiges zusammen: Über alle Episoden gerechnet bechert Bond pro Woche durchschnittlich 900 Milliliter reinen Alkohol. Das entspricht 30 Wodka Martini, zehn Flaschen Wein oder täglich fünf 0,5 Liter-Flaschen Bier. Was die Alkoholmenge betrifft, ist das viermal so viel, wie Ärzte in Großbritannien als Obergrenze empfehlen.

Abstinent bleibt Bond nur, wenn er im Krankenhaus liegt oder sich in Gefangenschaft befindet – das ist nach Angaben der Wissenschaftler an 36 von insgesamt 123,5 in den Romanen geschilderten Tagen der Fall. Richtig Gas gibt der Geheimagent in "Liebesgrüße aus Moskau". In der Geschichte schafft er an einem Tag umgerechnet 16 Martinis bzw. fünf Flaschen Wein.

Für die Gesundheit ist das natürlich nix. Das Pensum, das Bond trinkt, geht nach Angaben der Forscher mit einem erhöhten Risiko einher, an Leberzirrhose, Depressionen oder Bluthochdruck zu erkranken. Auch Potenzprobleme seien mögliche Folgen. Statistisch gesehen dürfte 007 als Mittfünfziger sterben, so die Wissenschaftler. Vielleicht bevorzuge Bond geschüttelten Wodka Martini, weil er an alkoholbedingtem Zittern leide und nicht fähig sei, seinen Drink zu rühren, mutmaßen sie in ihrer Studie.

Die Erhebung zu Bonds Alkoholkonsum ist in der Weihnachtsausgabe des British Medical Journal erschienen, in der traditionell auch Studien mit nicht bierernstem Hintergrund veröffentlicht werden. Dazu gehören in diesem Jahr auch Untersuchungen, in denen es um die Risiken des Lachens und den Einfluss von Migräne auf Wagners Kreativität geht.

(13.12.2013)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]

Anzeige