Wissenschaftler entdecken Kater-Killer

Vielleicht hat das Leiden nach übermäßigem Genuss von Bier, Wein und Co. bald ein Ende: Forscher der University of California in Los Angeles haben eine Substanz getestet, die die Nachwirkungen von Alkohol stark dämpft.

Die Wissenschaftler isolierten aus dem Japanischen Rosinenbaum (Hovenia dulcis) das Flavonoid Dihydromyricetin (DHM) und verabreichten es Ratten. Ergebnis: Den Nagern machten selbst relativ große Alkoholmengen kaum etwas aus, sie wurden kaum betrunken und zeigten weniger Katersymptome als Artgenossen, denen ausschließlich Alkohol injiziert wurde. Selbst auf alkoholsüchtige Ratten hatte das Mittel eine positive Wirkung: Sie hatten nach der Einnahme von DHM weniger Lust auf Alkohol. Auch Entzugserscheinungen konnten gelindert werden.

In Ostasien wird Extrakt des Japanischen Rosinenbaums schon seit Jahrhunderten als Mittel gegen Kater verwendet. Die kalifornischen Forscher wollen ihr neues Mittel bald auch an Menschen testen.

(17.1.2012)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]