World Beer Awards 2021: Bier-Weltmeister gekürt

Bei den World Beer Awards ausgezeichnete Biere

Das zum weltbesten Lager gekürte Kellerbier von Karlsberg und weitere World Beer Awards-Gewinner aus Deutschland.

Die World Beer Awards-Gewinner stehen fest. Brauereien aus Deutschland haben bei dem Wettbewerb Titel in einer Haupt- und in mehreren Unterkategorien geholt.

Bei den World Beer Awards (WBA) werden jedes Jahr aus tausenden Einreichungen die besten Biere ermittelt. Wie viele Gerstensäfte es diesmal waren, hat der in London ansässige Paragraph Publishing-Verlag, der den Wettbewerb auslobt und organisiert, bisher nicht bekannt gegeben. Im Corona-Krisen-Jahr 2020 waren es 2200 von Brauereien aus 50 Ländern. 2019 hatte die Zahl der Anmeldungen bei 3.500 gelegen

Das WBA-Prozedere  ist aufwendig: Die teilnehmenden Biere durchlaufen bis zu drei Blindverkostungsdurchgänge. Die erste Runde findet auf nationaler Ebene in ihren Herkunfttsländern statt. Hier winken Gold-, Silber- und Bronzemedaillen. Außerdem werden Landessieger in 96 Unterkategorien (z. B. "American Style Brown Ale", "English Style IPA", "German Style Pale", "Bavarian Hefeweiss") gekürt. Diese qualifizieren sich für das nächste Tasting, bei dem Experten die globalen Gewinner in den einzelnen Unterrubriken bestimmen. Aus diesen werden dann in einer finalen Verkostung die "Weltmeister" in mittlerweile zehn Oberkategorien ("Dunkles Bier", "Lagerbier", "India Pale Ale", "Spezialbier", "Weizenbier", "Stout & Porter" etc.) ermittelt. Neu hinzugekommen ist eine eigene Sparte für Bier mit wenig bzw. gar keinem Alkohol, in der zum ersten Mal Auszeichnungen vergeben wurden. Weitere Preise gibt es für Designs, etwa für die beste Flaschen- und Dosengestaltung.

Das weltbeste beste Lager kommt aus dem Saarland
Die Landessieger, darunter die besten Biere aus Deutschland, wurden bereits im August bekannt gegeben (>mehr). Am 9. September folgten die Weltmeister. Unter den Gewinnern in den Unterkategorien sind mehrere Gerstensäfte made in Germany (siehe unten). Nach zwei ersten Plätzen im Vorjahr hat diesmal nur ein Vertreter aus dem Bundesgebiet in einer der übergreifenden Hauptsparten den Titel geholt: Das dunkle Kellerbier der Brauerei Karlsberg aus Homburg im Saarland reüssierte in der Unterrubrik World's Best Lager Zwickl / Pale Kellerbier und wurde als bestes Lagerbier ausgezeichnet.

Gewinner in den World Beer Awards-Hauptkategorien
Bestes dunkles Bier der Welt: Taxman Brewing Company (USA) - Qualified
India Pale Ale (IPA): Whalers Brewing Company (USA) - Wanderer
Lagerbier: Karlsberg (Deutschland) – Kellerbier
Aromatisiertes Bier: Brasserie De L'Abbaye Du Val-Dieu (Belgien) - L'Excellence Du Val-Dieu
Helles Bier: Anosteke (Frankreich) - Blonde
Sauerbier: Indie Alehouse (Kanada) - 10-4-20
Spezialbier: NBeer (China) - Niubic Riesling Sour
Stout & Porter: Salto (Serbien) - Stout
Weizenbier: Brouwerij de Halve Maan (Belgien) - Brugs Tarwebier
Bier mit wenig bzw. keinem Alkohol: Big Drop (Großbritannien) - Galactic Milk Stout

Weitere Auszeichnungen für Bier "made in Germany"
Auch in einigen der 96 Unterkategorien holten Biere aus dem Bundesgebiet Weltmeistertitel (die Links führen zu Einträgen in unserer Bierdatenbank und in unserem Brauereiverzeichnis):
World's best bark Lager mild: Engel Kellerbier dunkel
Dunkles Altbier: Diebels Alt
Dunkles Lager: Camba Bavaria Dark Side
Lager Strong: Ayinger Celebrator
Weizenbier mit wenig oder keinem Alkohol: Franziskaner Alkoholfrei
Dunkles Weizenbier: Ayinger Urweisse
Leichtes Lager: Schwarzbräu Light & Fit
Lager Seasonal: Engel Aloisius
IPA American Style: Störtebeker Pazifik-Ale

Listen mit allen prämierten Bieren und Brauereien gibt es unter www.worldbeerawards.com.

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]