Biersteuer soll für kleine Brauereien reduziert bleiben

Braukessel: Die Biersteuer soll für kleine Brauereien reduziert bleiben.
Die Biersteuer soll für kleine Brauereien nicht wieder angehoben werden.

Die Biersteuer für kleine und mittelständische Brauereien soll reduziert bleiben. Darauf haben sich die Länderfinanzminister bei ihrem Jahrestreffen am 6. Mai geeinigt und darauf verständigt, eine entsprechende Empfehlung abzugeben.

Für kleinere Bierhersteller hatte es bereits früher ermäßigte Steuersätze gegeben. Grundlage für die Erhebung war eine Mengenstaffel, die je nach Ausstoßmenge verschiedene Abstufungen vorsah. 2004 wurden die Sätze erhöht und 2020 im Zuge der Corona-Krise wieder auf das davor geltende Niveau gesenkt. Die Neuregelung sollte ursprünglich zwei Jahre gelten. Ob sie verlängert wird, muss letztendlich der Bund entscheiden. Er ist für den rechtlichen Rahmen zuständig. Die Einnahmen aus der Biersteuer fließen hingegen an die Länder.

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]