Bitburger Braugruppe verkauft etwas weniger Bier

Schneider Weisse Aventinus und Ayinger Celebrator
Von RateBeer mit Gold ausgezeichnet: Aventinus und Aventinus Weizen-Eisbock von Schneider Weisse sowie der Ayinger Celebrator Doppelbock

Bitburger hat 2013 etwas weniger Bier verkauft und weniger Umsatz gemacht als im Vorjahr. Der Absatz der gesamten Braugruppe, zu der unter anderem auch Köstritzer, Licher, Königsbacher, König Pilsener und Wernesgrüner gehören, sank um 0,3 Prozent bzw. 20.000 Hektoliter auf 7,47 Millionen Hektoliter. Bei der Hauptmarke Bitburger blieb der Ausstoß nach Angaben des Unternehmens mit rund 4 Millionen Hektoliter konstant. Deutlichen Zuwachs gab es bei alkoholfreiem Bier. Die Bruttoumsatzerlöse des Konzerns gingen um 0,5 Prozent auf 770 Millionen Euro (2012: 774 Millionen Euro) zurück.

Preiserhöhung im Gespräch
Wegen jährlich steigender Rohstoff-, Produktions- und Personalkosten will Bitburger nach Angaben von Werner Wolf, Sprecher der Geschäftsführung der Brauereigruppe, die Preise in Zukunft öfter und in kleinen Schritten erhöhen. Die Preise für 2015 sollen Mitte des laufenden Jahres festgesetzt werden. Zuletzt wurde Bier des Konzerns 2013, 2008 und 2002 teurer.

(12.2.2014)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]