Grabstein verletzt angetrunkenen Rollerfahrer

In Krautheim im Hohenlohekreis ist ein angetrunkener Rollerfahrer gestürzt und von einem Grabstein verletzt worden. Der 68-Jährige verlor gegen 17 Uhr ohne Fremdeinwirkung die Kontrolle über sein Zweirad, stürzte einen kleinen Abhang hinab und landete im Außen-Ausstellungbereich eines Steinmetzbetriebs. Dort blieb er zwischen zwei Grabsteinen liegen. Laut Polizei löste sich einer der Steine aus seiner Verankerung – vermutlich, nachdem der Roller auf ihn geprallt war - und fiel auf den Kopf des Mannes. Der erlitt trotz Helm schwere Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn ins Krankenhaus. Ein Alkoholtest ergab 1,6 Promille.

Der Vorfall zog einen weiteren Unfall nach sich: Die Straße wurde im Zuge der Rettungsaktion gesperrt, sodass Fahrzeuge vor der Unfallstelle anhalten und warten mussten. Ein PKW-Lenker bremste nicht rechtzeitig und fuhr auf das vor ihm wartende Auto auf, das im Zuge des Aufpralls wiederum in ein weiteres Fahrzeug vor ihm geschoben wurde. Nach Angaben der Polizei zogen sich die Insassen leichte Verletzungen zu. Außerdem entstanden rund 15.000 Euro Sachschaden.

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]