Haus- und Hobbybrauertage mit Bierwettbewerb

Bierverkostung
Blindverkostung zur Ermittlung der besten Biere
Hobbybrauermarkt
Hobbybrauermarkt

Einiges geboten wurde den Besuchern der 18. Haus- und Hobbybrauertage, die vom 27. bis 29. September in Blaubeuren stattfanden. Auf dem Programm standen Verkostungen, Seminare und Exkursionen. Außerdem wurden in drei Kategorien die besten Biere prämiert.

Rund 170 Personen hatten sich zu dem dreitägigen Event angemeldet, den die Vereinigung der Haus- und Hobbybrauer in Deutschland e. V. (VHD) traditionell jedes Jahr an wechselnden Orten veranstaltet. Der 1995 gegründete Verein zählt rund 500 Mitglieder. Diesmal wurde die Tagung vom Brauzentrum Blaubeuren organisiert.

Im Rahmen eines Hausbrauermarkts boten Fachfirmen Zutaten für die Bierherstellung, technisches Zubehör und Fachliteratur an. Darüber hinaus gab es einen Fachvortrag über Urdinkel, Verkostungsseminare und "moderierte Stammtische", bei denen die Teilnehmer Biersorten aus dem In- und Ausland probieren konnten. Exkursionen führten unter anderem zur Berg Brauerei in Ehingen, Hirschbräu in Leipheim und zur Brauerschule nach Ulm.

Zu den Highlights gehörte ein Wettbewerb, für den VHD-Mitglieder 32 Biere eingereicht hatten. Bei einer Blindverkostung ermittelten 34 Juroren die besten Gerstensäfte in den Kategorien "Helles Spezial", "dunkles Roggenbier" und "Weizenbock". Bei der Bewertung kam es auf Kriterien wie Geruch, Geschmack, Vollmundigkeit und den Gesamteindruck an.

Die nächsten Haus- und Hobbybrauertage finden vom 26. bis 28. September 2014 in Willich-Anrath am Niederrhein statt.

(30.9.2013)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]