Heineken hat im ersten Halbjahr mehr Bier verkauft

Heineken hat zwischen Januar und Juni mehr Bier verkauft als im Vorjahreszeitraum. Der Absatz des drittgrößten Braukonzerns der Welt stieg um 2,8 Prozent auf 82,6 Millionen Hektoliter. Beim Umsatz gab es einen Zuwachs von 4,5 Prozent auf 8,8 Milliarden Euro.

Profitiert hat der Brau-Riese laut eigenen Angaben vor allem von einer steigenden Nachfrage in Asien, Afrika und Amerika. Wie die anderen großen Konzerne setzt auch Heineken verstärkt auf Expansion in Schwellenländern. Derzeit versucht das Unternehmen, die asiatische Braugruppe Asia Pacific Breweries Ltd. (APB) zu übernehmen, zu deren Portfolio unter anderem die Marken Tiger und Bintang gehören. Heineken besitzt bereits 40 Prozent des Unternehmens. Die Mehrheit hält der in Singapur ansässige Konzern Fraser & Neave.

In Deutschland hält Heineken unter anderem Anteile an Marken wie Hacker-Pschorr, Paulaner und Hoepfner.

(22.8.2012)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]