Mehr Preiskampf auf dem Biermarkt

Bier LKW

Der Preiskampf auf dem Biermarkt nimmt zu. Im Einzelhandel würden mittlerweile 70 Prozent des Bieres über Rabattaktionen verkauft, rechnet die "Bild"-Zeitung unter Berufung auf Angaben des Deutschen Brauer-Bunds vor. Teilweise würden Gerstensäfte mit bis zu 50 Prozent Preisnachlass pro Kasten angeboten. In den letzten zehn Jahren habe der Handel seine Sonderaktionen mit Bier vervierfacht.

Beim Brauer-Bund sieht man die Preisentwicklung kritisch. "Da gibt es aus Sicht unserer Branche einen ruinösen Preiskrieg, bei dem Kunden mit Niedrigpreis-Aktionen in den Laden gelockt werden", wird Hauptgeschäftsführer Peter Hahn von Bild zitiert. Durch Niedrigpreise werde die Wertigkeit des Produkts Bier beschädigt.

Der Preisdruck auf dem deutschen Biermarkt wächst seit langem. Eine wichtige Ursache sind seit Jahren rückläufige Absatzzahlen. 2012 gingen die Verkäufe der in der Bundesrepublik ansässigen Brauereien auf 96,5 Millionen Hektoliter zurück und erreichten den niedrigsten Stand seit der Wiedervereinigung. Der Pro Kopf-Konsum sank zwischen 1990 und 2010 von rund 142,7 auf 107,4 Liter.

(22.4.2013)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]