SABMiller steigert Gewinn

SABMiller hat im ersten Halbjahr deutlich zugelegt. Gewinn und Umsatz des zweitgrößten Braukonzerns der Welt stiegen um jeweils 10 % auf 2 bzw. 15,7 Milliarden US-$. Sinkende Absatzzahlen in den USA und Europa konnten nach Angaben des Unternehmens durch große Nachfrage in Asien, Lateinamerika und Afrika kompensiert werden. 80 Prozent des Gewinns wurden in Schwellenländern erzielt.

Laut einem Bericht der Nachtichtenagentur Reuters geht man bei SABMiller Miller davon aus, dass die Lage in den Industriestaaten vorerst angespannt bleibt. Man erwartet Preiskämpfe und rechnet damit, dass die Kunden wegen der Wirtschaftskrise auch beim Bier sparen.

Zum Portfolio des Braugiganten SABMiller mit Sitz in Großbritannien zählen international bekannte Marken wie Pilsner Urquell und Grolsch. Erst vor Kurzem wurde die australische Foster's-Braugruppe übernommen.

(18.11.2011)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]