Auszeichnungen bei Brussels Beer Challenge vergeben

Belgische Flagge

Brauereien aus 30 Ländern beteiligten sich mit Bieren an der 4. Brussels Beer Challenge. Der Wettbewerb wurde vom 5. bis 8. November in Antwerpen ausgetragen. Eine Jury mit 75 Fachleuten verkostete sämtliche Gerstensäfte und zeichnete die besten mit Gold-, Silber- und Bronzemedaillen in mehr als 50 Kategorien (z.B. Dunkles Weizen, Helles, Lambic, Abteibier) aus. Zusätzlich wurde ein Gesamtsieger ermittelt.

Die Zahl der Einreichungen lag mit 1.100 Bieren deutlich höher als im letzten Jahr (725). Brauereien aus Belgien steuerten 261 und damit die meisten Kreationen bei, gefolgt von ihren Kollegen aus den USA (257), Italien (165), den Niederlanden (84), Frankreich (65) und Brasilien (53). Auch Brauereien aus Deutschland nahmen teil.

Zum besten Bier des Wettbewerbs wurde das Hopvine IPA der Schooner Exact Brewing Co. aus den USA gekürt. Wettbewerbsteilnehmer aus Deutschland gewannen insgesamt neun Medaillen. Schwarzbräu mit Sitz in Zusmarshauen (Bayern) holte vier Silbermedaillen und die Brauerei Lemke (Berlin) eine. Je zweimal Bronze ging an die Weisses Bräuhaus G. Schneider & Sohn GmbH (Kelheim) und die Schlossbrauerei Friedenfels.

>Weitere Informationen, Platzierungen etc.

(24.11.2015)

 
Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld