Betrunkenes Eichhörnchen verwüstet Bar

Eichhörnchen

Eichhörnchen, wahrscheinlich nüchtern

Eine böse Überraschung erlebte ein Wirt, als er an einem Sonntagabend Mitte Juli seine Bar in Evesham in der englischen Grafschaft Worcestershire aufsperrte. Überall lagen zerbrochene Flaschen und Gläser, Geldscheine waren im ganzen Raum verteilt, der Boden war voller Bier, berichtet unter anderem die BBC. Erst dachte der Mann, Einbrecher hätten seine Kneipe geplündert. Dann entdeckte er hinter einer Kiste mit Chipstüten ein Eichhörnchen. Das Tier machte einen erschöpften Eindruck und torkelte umher. Es stand eindeutig unter Alkoholeinfluss.

Irgendwie hatte es das Eichhörnchen geschafft, einen der Zapfhähne in dem Pub aufzudrehen und sich an dem herausströmenden Bier bedient. Im Suff verwüstete der Nager dann den Innenbereich der Bar ...

Der Besitzer und zwei Mitarbeiter brauchten eine Stunde, um das Eichhörnchen mithilfe eines Papierkorbs einzufangen und anschließend im Freien auszusetzen. Der Sachschaden, den der Trunkenbold angerichtet hat, wird auf mehr als 400 Euro geschätzt.

(23.7.2015)

 
Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld