Brauhaus Riegele zur Brauerei des Jahres gekürt

Bundesehrenpreis für Brauereien

In Berlin wurden 12 Brauereien mit dem Bundesehrenpreis ausgezeichnet (Foto: DLG).

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat am 29. Juni in Berlin zwölf deutsche Brauereien mit dem Bundesehrenpreis ausgezeichnet. Die Unternehmen haben bei der letzten Qualitätsprüfung für Bier der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) die besten Gesamtergebnisse erzielt. Bei dem Test werden jedes Jahr Gerstensäfte aus dem In- und Ausland im Labor untersucht, von Fachleuten verkostet und bewertet sowie gegebenenfalls mit Gold-, Silber- und Bronzemedaillen prämiert. Das letzte Mal wurden mehr als 1.000 Bierkreationen eingereicht. Unter den Einsendern waren rund 180 Brauereien aus Deutschland. Insgesamt wurden 637 Medaillen vergeben.

Erfolgreichster DLG-Test-Teilnehmer war das Brauhaus Riegele. Das Unternehmen aus Augsburg erhielt den Bundesehrenpreis in Gold und wurde zur "Brauerei des Jahres" gekürt. Der Bundesehrenpreis in Silber für das zweitbeste Abschneiden bei der DLG-Qualitätsprüfung ging an  die Schlossbrauerei Maxlrain aus Tuntenhausen (Bayern).

Die Preisträger im Überblick (die Links führen zu Einträgen in unserem Brauereiverzeichnis):

Bundesehrenpreis in Gold und "Brauerei des Jahres"
Brauhaus S. Riegele, Augsburg (Bayern)

Bundesehrenpreis in Silber
Schlossbrauerei Maxlrain, Tuntenhausen (Bayern)
 
Bundesehrenpreise nach Bundesländern
Baden-Württemberg

Dinkelaker-Schönbuch Bräu, Böblingen
Privatbrauerei Eichbaum, Mannheim
Biermanufaktur Engel, Crailsheim
Heidelberger Brauerei, Heidelberg
Hochdorfer Kronenbrauerei, Nagold-Hochdorf

Bayern
Flötzinger Brauerei Franz Steegmüller, Rosenheim

Brandenburg
Frankfurter Brauhaus, Frankfurt/Oder

Hessen
Pfungstädter Brauerei, Pfungstadt
Privat-Brauerei Schmucker, Mossautal

Mecklenburg-Vorpommern
Störtebeker Braumanufaktur, Stralsund

(4.7.2017)

 
Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld