Die Freien Brauer sehen sich für die Zukunft gut gerüstet

Bier aus dem Zapfhahn

Authentizität und Regionalität spielen auf dem Biermarkt eine wachsende Rolle, ist man bei den Freien Brauern überzeugt. (Foto: Die Freien Brauer)

Der Werteverbund Die Freien Brauer hat auch in diesem Jahr unter seinen 39 Gesellschaftern eine Umfrage zur Branchenentwicklung durchgeführt. Ergebnis: Für viele ist der Kostendruck höher, die Ausgaben für Investitionen sowie laufende Kosten sind gestiegen.

Trotzdem sieht man sich insgesamt gut für die Zukunft aufgestellt. Das liegt nicht zuletzt daran, dass viele der Freien Brauer, denen mittelständische und konzernunabhängige Brauereien aus Deutschland, Österreich, Luxemburg und Holland angehören, eine Veränderung im Kaufverhalten wahrnehmen. Authentizität und Qualität seien demnach für zahlreiche Kunden immer wichtigere Kriterien. "Die Spreizung des Konsumverhaltens wird sich in Zukunft noch weiter verstärken: gut und billig versus hochwertig und teuer", ist beispielsweise Michael Leibinger von der Brauerei Max Leibinger (Ravensburg) überzeugt. Laut Uwe Meuren, Vertriebsleiter bei Kauzen-Bräu (Ochsenfurt), wird der Absatzmarkt für Bier zwar insgesamt kleiner, gleichzeitig entwickle sich aber eine Nachfrage nach kleineren Gebinden, auf die es zu reagieren gelte.

Die Freien Brauer sehen gute Chancen, vom Trend zu mehr Vielfalt profitieren zu können. Als einen Baustein sehen sie in diesem Zusammenhang gezielte Marketingmaßnahmen. Außerdem nannten fast alle Umfrageteilnehmer hochwertige Produkte und ein kreatives, zur Marke passendes Produktportfolio als Erfolgsfaktoren. Und: Einigkeit herrschte vor allem darin, dass Heimatverbundenheit ein wichtiges Kriterium ist. Der Präsident der Freien Brauer, Axel Stauder: "Der Trend zu regionalen Bierspezialitäten und zu Brauereien mit lebendiger Tradition hält weiter an. Wir fühlen uns für die Zukunft gut gerüstet."

Kontakt und weitere Informationen: www.die-freien-brauer.com

(29.10.2017)

 
Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld