Krombacher verzichtet auf angekündigte Preiserhöhung

Bier der Krombacher Brauerei

Bier der Krombacher Brauerei wird vorerst nicht teurer.

Bier der Krombacher Brauerei wird erst mal nicht teurer. Das Unternehmen mit Sitz in Kreuztal (Nordrhein-Westfalen) hat laut Medienberichten mitgeteilt, eine für 1. Oktober angekündigte Preiserhöhung für Flaschenbier und andere Produkte zu verschieben. Ursprünglich war geplant, die unverbindliche Preisempfehlung bei 20er und 24er-Kästen mit Flaschenbieren, Mixgetränken und Fassbrause (0,33 Liter und 0,5 Liter) um durchschnittlich einen Euro zu erhöhen. Man habe Chancen und Risiken eines Preisaufschlags abgewogen und sich schließlich entschieden, die Teuerung vorerst zu verschieben, hieß es laut Deutscher Presse-Agentur von Seiten des Unternehmens. Krombacher Pils ist das meistverkaufte Bier in Deutschland.

(21.7.2017)

 
Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld