Preisindex für Hauptstädte: Bier ist in Berlin vergleichsweise billig

Berlin

In Berlin ist Bier im internationalen Vergleich ziemlich günstig.

Das Reisesuchportal GoEuro hat die Bierpreise in Hauptstädten verglichen. Ergebnis: In Berlin trinkt man äußerst günstig. Nur in Warschau ist Bier noch billiger.

Für den Preisindex hat GoEuro die durchschnittlichen Kosten für eine Flasche Bier (0,33 Liter) in 40 Metropolen ermittelt. Berücksichtigt wurden jeweils die vier internationale Marken Heineken, Beck's, Budweiser und Guinness sowie eine einheimische Sorte (z.B. Berliner Kindl, Tiger oder Miller).

Am teuersten ist Bier nach Angaben von GoEuro in Oslo. Hier bezahlt man 3,55 Euro pro 0,33 Liter-Flasche. Platz zwei belegt Zürich (3,04 Euro), gefolgt von Tokio (3,03 Euro). Am wenigsten muss man in Prag (0,93 Euro), Berlin (0,82 Euro) und Warschau (0,79 Euro) ausgeben.

Die zehn Hauptstädte mit den höchsten Bierpreisen (Datenquelle: GoEuro):
1. Oslo (Norwegen), durchschnittlicher Preis für eine Flasche Bier (0,33 Liter): 3,55 Euro
2. Zürich (Schweiz): 3,04 Euro
3. Tokio (Japan): 3,03 Euro
4. Tel Aviv (Israel): 2,38 Euro
5. London (Großbritannien): 2,13 Euro
6. Kuala Lumpur (Malaysia): 1,97 Euro
7. Sydney (Australien): 1,95 Euro
8. Singapur: 1,92 Euro
9. Hong Kong: 1,84 Euro
10. Rio (Brasilien): 1,82 Euro

Die zehn Hauptstädte mit den niedrigsten Bierpreisen:
1. Warschau (Polen): 0,79 Euro
2. Berlin: 0,82 Euro
3. Prag (Tschechien): 0,93 Euro
4. Lissabon (Portugal): 0,96 Euro
5. Dublin (Irland): 0,97 Euro
6. Mexico City (Mexiko): 0,98 Euro
7. Bogotá (Kolumbien): 1,02 Euro
8. Budapest (Ungarn): 1,03 Euro
9. Madrid (Spanien): 1,05 Euro
10. Amsterdam: 1,06 Euro

(12.6.2014)

 
Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld