Bankräuber fordert Bier

Leicht schräg waren die Forderungen, die ein Bankräuber in Berlin gestellt hat. Der 68-Jährige schnappte sich laut Medienberichten in einer Filiale im Stadtteil Charlottenburg einen Angestellten, hielt ihn fest und bedrohte ihn mit einer Schusswaffe. Anschließend forderte der Gangster nicht etwa Geld, sondern zwei Flaschen Bier und ein Gespräch mit dem Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB).

Die Forderungen wurden nicht erfüllt: der Leiter der Bankfiliale hatte umgehend die Polizei alarmiert. Die schickte ein Spezialeinsatzkommando, das den Mann überwältigte. Dabei zog er sich leichte Blessuren zu. Ansonsten wurde niemand verletzt.

(27.12.2012)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]