Bierwochen in der Fränkischen Schweiz

BierWochen in der Fränkischen Schweiz

Mit Gerstensäften zubereitete Speisen stehen in den "BierWochen" auf den Karten mehrerer Gaststätten in der Fränkischen Schweiz. (Foto: FrankenTourismus/FRS/Hub)

In der Fränkischen Schweiz werden zum dritten Mal "BierWochen" veranstaltet: Von Aschermittwoch (14. Februar) bis zum Tag des Bieres am 23. April bieten mehrere Gastronomiebetriebe jeweils mindestens drei Gerichte an, in denen Bier verarbeitet wurde. Zur Auswahl stehen mit Gerstensäften zubereitete Vor-, Haupt- und Nachspeisen, so zum Beispiel in Malzschrot gebackenes Karpfenfilet, fränkisches Starkbier-Süppchen, Bierbratwürste, Bierburger mit Süßkartoffel-Pommes, Kabeljau im Bierteig, fränkisches Weißbiereis mit Blaubeerkompott und vieles mehr. Darüber hinaus stehen zwei regionale Biersorten auf der Getränkekarte, der Gaststätten, die sich an der Aktion beteiligen. In diesem Jahr werden erstmals zu den BierWochen auch geführte Brauereiwanderungen, Brauseminare, Kochkurse und viele weitere "bierige" Veranstaltungen angeboten.

Die Fränkische Schweiz hat in Sachen Bierkultur einiges zu bieten. Nach Angaben der örtlichen Tourismuszentrale gibt es in der Region 69 Brauereien. Die Gemeinde Aufseß steht sogar seit 2001 als Ort mit der höchsten Brauereidichte weltweit gemessen an der Einwohnerzahl im Guinnessbuch der Rekorde. Dort haben vier Brauereien ihren Sitz, die Zahl der Einwohner liegt bei rund 1.400 (>mehr).

>Weitere Informationen über die BierWochen

(11.2.1018)

 
Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]