Borussia Dortmund nach Bier benannt?

Borussia Dortmund, Borussia Mönchengladbach, Tennis Borussia Berlin - viele im 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts gegründete (Sport)Vereine tragen die Bezeichnung "Borussia" im Titel. Den neulateinischen Terminus, der für "Preußen" steht, haben die Gründer nicht selten aus Nationalstolz verwendet.

Bei Borussia Dortmund war das eventuell anders. Wie die Westdeutsche Allgemeine Zeitung in ihrer Online-Ausgabe berichtet, könnte es sein, dass der 1909 gegründete Fußballklub nach dem Bier der örtlichen Borussia-Brauerei benannt wurde, die ihren Sitz früher unweit des Borsigplatzes nordöstlich der Dortmunder Innenstadt gehabt hat. Diese Version der Namensgebung sei aber nicht belegt, schreibt das Blatt.

Beim WDR scheint man sich ziemlich sicher zu sein, dass das Bier der Brauerei tatsächlich als Namenspatron für den BVB herhalten musste. In einem 2009 auf der Webseite des Senders veröffentlichten Artikel heißt es, für die Bezeichnung habe man sich am 19. Dezember 1909 in einem Hinterzimmer im Wirtshaus "zum Wildschütz" entschieden - und zwar aus Mangel an besseren Vorschlägen. In der Gaststätte am Borsigplatz wurde damals Borussia-Bier ausgeschenkt.

Entsprechende Hinweise finden sich nicht zuletzt auch in der Online-Enzyklopädie Wikipedia. Dazu gibt es einen Verweis auf Dietrich Schulze-Marmelings Buch "Der Ruhm, der Traum und das Geld: Die Geschichte von Borussia Dortmund" (Die Werkstatt, Göttingen 2005. ISBN 3-89533-480-4).

(23.8.2012)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]