Deutlich mehr Bierabsatz im Juli

Das zuletzt gute Wetter hat sich positiv auf den Bierabsatz ausgewirkt. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts haben die in Deutschland ansässigen Brauereien im Juli 10,1 Millionen Hektoliter verkauft – satte 11,9 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Bei Biermischgetränken betrug das Plus sogar 33,2 Prozent. Hier erreichte der Absatz 664.277 Hektoliter.

Nach einem mauen ersten Halbjahr ist der Zuwachs für die Braubranche ein Lichtblick. Zwischen Januar und Juni war der Bierabsatz unter anderem wegen der schlechten Witterung um 4,9 Prozent bzw. 2,4 Millionen Hektoliter auf 45,9 Millionen Hektoliter gesunken. Das gute Juliergebnis kann den deutlichen Rückgang natürlich nicht komplett kompensieren, sorgt aber dafür, dass das Minus in den ersten sieben Monaten 2013 mit 2,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich geringer ausfällt.

Der Bierabsatz der in Deutschland ansässigen Brauereien geht seit Jahren zurück. Seit der Jahrtausendwende mussten die Hersteller regelmäßig Einbußen hinnehmen. Nur 2006 gab es ein leichtes Plus. 2012 erreichten die Verkäufe mit 96,5 Millionen Hektolitern den niedrigsten Stand seit der Wiedervereinigung.

(1.9.2013)
 

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]

Anzeige