Deutschland: Bierabsatz im Juli gestiegen

Braukessel

Die deutsche Brauwirtschaft verzeichnet für Juli ein Pllus beim Bierabsatz.

Kleiner Lichtblick für die deutsche Brauwirtschaft: Nachdem der Bierabsatz im ersten Halbjahr um 2,7 Prozent gesunken ist, hat er im Juli nach Angaben des Statistischen Bundesamts im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat um 4,1 Prozent auf über 9,5 Millionen Hektoliter angezogen. Im Inland haben die im Bundesgebiet ansässigen Brauereien und Bierlager ihre Verkäufe um 4,1 Prozent auf 7,83 Millionen Hektoliter steigern können. Die Exporte in EU-Länder legten um 5,5 Prozent zu und erreichten 1,06 Millionen Hektoliter. Die Ausfuhren in Länder außerhalb Europas sind um 9,3 Prozent auf 605.807 Hektoliter zurückgegangen. Biermischgetränke machten 691.431 Hektoliter des gesamten Ausstoßes aus. Von Januar bis Juli liegt der Absatz mit 55,36 Millionen Hektolitern 1,6 Prozent niedriger als im Vorjahreszeitraum.

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]