Große Mengen Bier könnten vor Erkältung schützen

Der Genuss großer Mengen Bier beugt Erkältungen vor. Das behauptet nach Angaben der Presseagentur afp die japanische Sapporo-Brauerei unter Berufung auf eine aktuelle Studie. Forscher an der Medizinischen Hochschule in Sapporo hätten demnach herausgefunden, dass der im Hopfen enthaltene Bitterstoff Humulon gegen ein Virus schützt, das bei Kindern für Lungenentzündung und Bronchitis verantwortlich ist und bei Erwachsenen leichtere Erkältungssymptome verursacht.

In der Praxis wird sich Bier zum Schutz vor Schnupfen & Co. wahrscheinlich nicht etablieren. Laut afp gehen die Wissenschaftler davon aus, dass eine vorbeugender Effekt erst nach dem Genuss von 30 Dosen eintritt. Die Sapporo-Brauerei prüfe derzeit, ob sich der Stoff Humulon auch alkoholfreien Getränken oder Nahrungsmitteln beimischen lässt.

(6.12.2012)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]