Karlsruhe: Bierbörse mit mehr als 400 Sorten

Karlsruher Bierbörse

Bierbörse in Karlsruhe

Bierbörse in Karlsruhe

Bierbörse in Karlsruhe

Störtebeker Braumanufaktur

Segelschiff der Störtebeker Braumanufaktur aus Stralsund

Bergquell-Brauerei

"Biermühle" der Bergquell-Brauerei

Vom 30. August bis 1. September verwandelte sich der Schlossgarten im Karlsruher Zentrum in einen großen Biergarten. Anlass war die Bierbörse, die zum zwölften Mal in der Stadt gastierte. Drei Tage lang präsentierten und servierten Brauereien aus dem In- und Ausland den zahlreichen Besuchern mehr als 400 Sorten. Geboten wurde eine breite Palette an traditionellem und exotischem Bier. Die Auswahl reichte von klassischen Varianten bis hin zu Kreationen wie belgischem Kriek und Lambic oder auch Quinua-, Honig- und Mangobier. Zum Rahmenprogramm gehörte auch in diesem Jahr jede Menge Livemusik.

Aus Deutschland waren neben Brauereien aus Karlsruhe und Umgebung, darunter Hoepfner, Vogelbräu, Kühler Krug, Welde und die Privatbrauerei Ketterer, auch Unternehmen wie Schlappeseppel (Großostheim), Münchner Hofbäu, Augustiner und die Bergquell-Brauerei (Löbau) vertreten. Die Störtebeker Braumanufaktur mit Sitz in Stralsund präsentierte sich mit einem Segelschiff mit integrierten Bierausschank. Zu den Neuheiten gehörte ein Stand mit englischen Bieren. Zum ersten Mal dabei war Astra aus Hamburg.

Die Bierbörse wird jedes Jahr in mehreren deutschen Städten veranstaltet (unter anderem Köln, Leverkusen, Mainz und Leipzig). Ausgerichtet wird das internationale Bierfest von der Bierbörse Werner Nolden GmbH. Die erste Veranstaltung fand 1987 in Leverkusen statt (www.bierboerse.com).

>>Bilderstrecke

(2.9.2013)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]