MPU: Alkohol bleibt Hauptgrund für "Idiotentest"

2012 wurden nach Angaben der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) 94.176  Medizinisch-Psychologische Untersuchungen (MPU) durchgeführt  - 5 Prozent weniger als im Vorjahr. Mit einem Anteil von 51 Prozent mussten die Fahrer nach wie vor am häufigsten wegen Alkohol am Steuer zum "Idiotentest". Drogen- und Medikamentenkonsum war in 21 Prozent aller Fälle der Grund, warum ein Gutachten eingefordert wurde.

Rund 56 Prozent der Teilnehmer haben die MPU bestanden, 7 Prozent wurden als "nachschulungsfähig" eingestuft, 37 Prozent fielen durch.

(24.7.2013)
 

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]